Bedürfnisorientiert,
qualifiziert und flexibel
APPH - Ein Partner
für den Pflegestandard
Neue Konzepte
für die Pflege
Was leisten private
Pflege- und Hilfsdienste?
APPH - Leistungsstark
und praxisorientiert
 

Kompetentes und gleichberechtigtes Arbeiten in allen Bereichen der häuslichen Kranken- und Altenpflege

Den Leistungen und Möglichkeiten moderner Medizin ist es zu verdanken, dass die durchschnittliche
Lebenserwartung in der Bundesrepublik kontinuierlich steigt. Selbst die komplizierte medizinische Versorgung von kranken und
alten Menschen in ihrer häuslichen Umgebung ist über längere Zeiträume möglich.

Mit der steigenden Entwicklung privater Pflegemaßnahmen nimmt aber auch die zeitliche und
finanzielle Belastung aller pflegenden Familienmitglieder zu. Nur durch den umfassenden Ausbau
ambulanter Versorgungsstrukturen wird es möglich sein, diese steigenden Belastungen langfristig zu dämpfen.

Private Pflege- und Hilfsdienste können Leistungsangebote oft schneller und flexibler
die individuellen Bedürfnisse der Patienten Angehörigen einstellen. Nicht zuletzt deswegen, räumen die gesetzgebenden Instanzen den freigemeinnützigen und privaten Pflegeunternehmen eine Vorrangstellung gegenüber öffentlichen Trägern ein.

Private Pflege- und Hilfsdienste gewährleisten qualifizierte Grund- und Behandlungspflege, unterstützen die Angehörigen in ihrer Fürsorge und leiten sie sachkundig in der Durchführung einfacher prophylaktischer und medizinischer Maßnahmen an. Ergänzt wird diese Versorgung durch soziale Hilfsdienste, die mit geschultem Personal alle weiteren erforderlichen Hilfeleistungen - von der Betreuung bei alltäglichen Verrichtungen bis hin zur hauswirtschaftlichen Vollversorgung - anbieten und durchführen.

 

 
Transparenz, Selbstkontrolle, Weiterbildung und Kooperation

1993 haben sich einige private Pflege- und Hilfsdienste des mittelhessischen Raumes in der Arbeitsgemeinschaft privater Pflege- und Hilfsdienste Mittelhessen e.V. - APPH zusammengeschlossen.


Vorrangiges Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist ein flächendeckendes und leistungsstarkes Netz privater Dienste, das dem wachsenden Pflegebedarf gerecht wird.


Alle dem APPH angeschlossenen Pflege- und Hilfsdienste arbeiten nach einem umfassenden Konzept zur Sicherstellung optimaler Pflegestandards und ergänzen sich gegenseitig in der regionalen Betreuung.


Ständige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und eine kooperative Zusammenarbeit aller Mitglieder der APPH bilden die Grundlage für eine optimale Patientenversorgung. Die Arbeit und die Zielsetzungen des Vereins und seiner Mitglieder stehen unter dem Statut größtmöglicher Offenheit nach innen und außen, unterstützt durch eine breite Öffentlichkeitsarbeit und enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Krankenkassen und Sozialämtern etc.

 

 
Patientengerecht, praxis- und zukunftsorientiert

Mit dem Zusammenschluss der privaten Pflege und Hilfsdienste in einer übergeordneten Arbeitsgemeinschaft, tragen die angeschlossenen Dienste den gegenwärtigen und künftigen Aufgabenstellungen Rechnung, die eine gemeinsame und koordinierte Zusammenarbeit erfordern, um das gemeinsame Ziel eines an den Bedürfnissen der Patienten orientierten Pflege- und Betreuungsangebots dauerhaft sicherzustellen.

Die regionale Begrenzung und die überschaubare Struktur der APPH trägt den Zielsetzungen des Vereins Rechnung, eine solide Arbeitsgrundlage für die angeschlossenen Dienste zu erstellen sowie optimale Problemlösungskonzepte für Patienten, Angehörige, Krankenhäuser und Kostenträger zu erarbeiten.
 

Durch eine flexible Ausrichtung, Kreativität und gelegentlich auch unkonventionelle Lösungsansätze können festgefahrene Strukturen und schematische Abläufe zum Nutzen der Patienten, aber auch zur Erhöhung der Arbeitsfähigkeit und -qualität der einzelnen Dienste durchbrochen werden.

Entsprechend der Maxime, dass sich das Leistungsangebot vorrangig an den Bedürfnissen und Problemen der Pflegebedürftigen und Pflegepersonen zu orientieren hat - und nicht umgekehrt - fördert die APPH eine entsprechende Angebots- bzw. Leistungsstruktur und arbeitet aktiv an der Konzeption und Umsetzung innovativer Ansätze und Konzepte.

Die aktuelle und zukünftige Entwicklung der häuslichen Pflege im mittelhessischen Raum, sowohl in der Praxis als auch in der Politik aktiv mitzugestalten, ist dementsprechend das wichtigste und erklärte Ziel der APPH.

 

 
Eine einheitliche und verbindliche Grundlage für alle angeschlossenen Mitglieder
  • Eine umfassende Pflegeberatung und optimale Einbindung der Patienten sowie ihrer Angehörigen
  • Erarbeitung individueller Pflegekonzepte, die den Bedürfnissen der Patienten entsprechen
  • Umfassendes Pflege- und Versorgungsangebot zu allen Tages- und Nachtzeiten, auch an Sonn- und Feiertagen
  • Stabiler Personalstock aus examinierten und qualifizierten Mitarbeitern
  • Kontinuierliche Weiter- und Fortbildung aller der APPH angeschlossenen Mitglieder undMitarbeiter
  • Enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Krankenhäusern, Krankenkassen und Sozialämtern sowie weiteren
    Pflegeeinrichtungen und Diensten
  • Optimiertes Kosten-/Leistungsverhältnis durch effiziente Leistungskonzepte
  • Beratung zu Pflegehilfsmitteln und technischen Hilfen
  • Anleitung hinsichtlich der „pflegegerechten” Umgestaltung der häuslichen Umgebung
  • Ständige Qualitätskontrollen und -verbesserungen am Leistungsangebot der APPH

 

 
Für optimale Pflege und Versorgung aller Patienten im häuslichen Umfeld
  • Interessenvertretung aller angeschlossenen privaten Pflege- und Hilfsdienste sowie ihrer Patienten
  • Verhandlungspartner für Kassen, Sozialämter, Krankenhäuser etc.
  • Organ der Selbstkontrolle und Qualitätssicherung
  • Anbieter von Seminaren, Schulungen, Weiter- und Fortbildungsmaßnahmen für Pflegepersonal, Patienten und deren Angehörige
  • Forum für Ideenaustausch und Pflegekonzeptplanung
  • Ansprechpartner für Interessierte und Betroffene
  • Vermittler für Hilfsangebote und Hilfsmittel